Tuesday, 18 February 2020

Pitbike Cup

Bikeroffice Pitbike Racing schwarz web und           

 

präsentieren den Hungener Hallencup

 

Wir suchen den Hungener Hallenkönig!

Sei dabei und erlebe den rießigen FUNFAKTOR.

Nach dem Prinzip der vergangenen Night Races machen wir nun einen Cup daraus.

An folgenden Terminen kannst du zeigen was in dir steckt:

21.3.2020

25.4.2020

20.6.2020

22.8.2020

An diesen Terminen kannst du fleißig Punkte sammeln und am Ende kannst du ein nagelneues Pitbike gewinnen!

Eingeschriebene Fahrer, welche alle 4 Events buchen, erhalten einen Nachlass von 10% auf die Nenngebühr, eine feste Startnummer und ein personalisiertes Cup T- Shirt.

Für die Einschreibung einfach alle 4 Termine buchen und unter Bemerkungen "Cupfahrer" mit gewünschter Startnummer und T- Shirtgröße angeben. Als Zahlung dann bitte Überweisung auswählen, wir teilen dir dann den zu zahlenden Betrag in einer separaten Mail mit.

Das Training macht richtig Spaß, du lernst neue Leute kennen und kannst Erfahrungen austauschen

Die Teilnahme ist mit eigenen Pitbikes oder Leihbikes möglich.

Wir setzen ein grundsätzliches Verständnis in der Beherrschung eines Motorrads voraus, Fahranfänger sind möglicherweise überfordert.
Du musst aktuelle Motorradkleidung tragen, zusammen mit einem Integralhelm, Motorradstiefeln und -handschuhen, sowie einen Rückenprotektor.

Sicherheitsausrüstung (muss mitgebracht werden):

- aktueller Lederkombi (Textilkleidung, eng anliegend, geht auch aber ist eher ungeeignet)

- CE geprüfter Rückenprotektor

- Integralhelm mit aktueller Prüfnorm - der Helm darf nicht älter als 5 Jahre sein - Jethelme sind nicht zugelassen

- Motorradstiefel und Motorradhandschuhe

Jeder Fahrer ist für seine Ausrüstung selbst verantwortlich!

Wir prüfen während der Veranstaltung stichprobenartig die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen.

Werden diese nicht eingehalten, kann der Teilnehmer, ohne Erstattung der Nenngebühr von der Veranstaltung, ausgeschlossen werden!

Ablauf der Veranstaltung:

- Anmeldung ab 8:15 Uhr möglich

- Briefing 8:40 Uhr (für alle Teilnehmer Pflicht!!!)

- Die Strecke öffnet um 9:00 Uhr und es wird in unterschiedlichen Leistungsgruppen gefahren

- Freies Training in Gruppen

- Qualifying in Gruppen

- Rennen in Gruppen

- Ende der Veranstaltung gegen 13:20 oder 14:00 Uhr

- Anschließend Siegerehrung

Reglement

Technik:

1.1 Zulässig sind nur Pitbikes mit liegendem Ein-Zylinder-Honda-Motor, bzw. deren Nachbauten sowie Motoren/Nachbauten der Suzuki DRZ110 und Kawasaki KLX 110 bis max. 160 ccm Hubraum. Erlaubt sind,

- nur Standard-Saugmotoren, ohne Motortuning, 2 -Ventil Standard Kopf und Zylinder (keine Daytona, Bucci Moto, Nice, TB o.ä. Tuning-Motoren/ Teile)

- nur geänderte Nockenwellen und andere Ventilteller/federn ohne Ventildurchmesser-Änderung

- nur original CDI (keine frei programmierbare Zündanlage, keine elektronische Startautomatik)

- Vergaser maximal 26mm Durchlass, (keine Einspritzanlage)

- nur manuelle Serien-4-Gang-Getriebe (keine Schaltautomaten)

- nur Standard-Gabel (keine Tuninggabel mit von außen einstellbarer Federvorspannung)

- maximaler Bremsscheibendurchmesser 240 mm (keine Doppelscheibenbremse)

1.2 Bei berechtigtem Zweifel des tatsächlichen Hubraumes hat der technische Kommissar/Prüfer das Recht, es im Beisein des Fahrers zu ermitteln / auszulitern.

1.3 Der Gasgriff muss beim Loslassen von allein wieder in die Leerlaufposition zurückkehren.

1.4 Alle Bedienelemente müssen vom jeweiligen Fahrer problemlos zu betätigen sein.

1.5 Jedes Fahrzeug muss einen Motorstoppschalter (Kill-Schalter) haben, der rot markiert und oben am Lenker fest angebracht ist.

1.6 An jedem Bike muss ein oder mehrere Auffangbehälter am Überlauf und der Be- und Entlüftung des Vergasers und der Motorentlüftung mit insgesamt 150ml Volumen (jeweils mind.50ml) angebracht sein. Sie müssen so montiert und beschaffen sein, dass sie bei einem Sturz nicht beschädigt werden. In den Auffangbehältern dürfen keine offenen Bohrungen vorhanden sein. Die Belüftung der Auffangbehälter muss über einen Schlauch erfolgen der auf ein höheres Niveau führt.

1.7 Als Kraftstoff darf nur benzolfreier Kraftstoff (Aral Ultimate, Aspen oder vergleichbarer Kraftstoff) verwendet werden.

Rahmen/Verkleidung:

2.12 Es sind nur Serienrahmen mit einer Seriennummer erlaubt. Keine Eigenbauten oder Umbauten. Scharfe Kanten müssen überall abgerundet sein. Alle Teile müssen fest verbunden sein. Keine losen Anbau- / Verkleidungsteile am Bike.

2.13 Klappbare Fußrasten müssen von alleine in ihre Nullstellung zurückklappen. Starre Fußrastenanlagen sind nur dann erlaubt, wenn sie nachweislich so angebracht sind, dass sie in jeder Schräglage nicht das Bauteil sind, welches den ersten Kontakt zur Fahrbahn bekommt. Eine Beschädigung der Fahrbahn muss jederzeit ausgeschlossen sein.

2.14 Es dürfen keine offenen und/oder geschlossenen Rahmenunterzüge gefahren werden. Fußrasten-Abstützung unterhalb des Motors (Cradle Mounts) sind zulässig.

2.15 Seiten und Hauptständer sind unzulässig.

2.16 Fest montierte Kunststoff-/Gummischleifer an den Fußrasten, Lenkerenden und an den Radachsen sind zwingend vorgeschrieben. Ausnahme gibt es nur, wenn nachweislich durch die Bauart bedingt die Bauteile im Sturzfall nicht den Boden berühren.

2.17 In den PIT-Klassen müssen Lenker aus einem durchgängigen Rohr bestehen und dürfen eine Versteifung (Strebe) besitzen. Bei einer Lenkerstrebe muss ein Schutzpolster oder bei einteiligem Lenker ohne Strebe ein Aufprallschutz an der Lenkerbrücke angebracht sein.

2.18 Ein Kettenschutz ist notwendig im Bereich der Fußrasten und unterhalb des Kettenrades bzw. Quetschschutz vom dem Ketteneingriff ins Ritzel/Kettenrad.

2.19 Am Fahrzeug befestigte zusätzliche Halterungen, z.B. für Kameras, Laptimer, müssen von dem technischen Prüfer freigegeben werden. Actioncam am Helm und/oder am Körper getragen, sind nicht erlaubt.

2.21 Bremsen:

Es müssen mindestens zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen mit ausreichender Dimensionierung vorhanden sein. Eine am Vorderrad und eine am Hinterrad. Es ist auf genügend Bremsbelag zu achten!! Eine Sicherung der Schrauben an den Bremssätteln wird empfohlen.

2.22 Räder:

Am Vorderrad sind nur 8/10/12 Zoll Räder zulässig.

Am Hinterrad sind nur 8/10/12 Zoll Räder zulässig.

Reifen Art und Hersteller sind freigestellt, inkl. Regenreifen

2.23 Schalldämpfer:

Ein Schalldämpfer mit dB- Killer muss montiert sein und jederzeit für eine adäquate Lautstärkenreduzierung sorgen (Lärmgrenze 94 dB nach FIM Regelgent, dB Killerpflicht ist bindend). Kommt es im Fahrbetrieb durch einen technischen Defekt zu einer Erhöhung, kann das Fahrzeug bis zur Behebung des Defekts gesperrt werden.

2.24 Reifenwärmer:

Reifenwärmer sind nicht zulässig!

 

 

Punktevergabe/ Jahreswertung:

Für die Jahreswertung gilt folgender Punkteschlüssel:

Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4 Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8 Platz 9 Platz 10
15 12 10 8 6 5 4 3 2 1

Pro Veranstaltung werden mehrere Rennen in leistungsgerechten Gruppen gefahren.

Ein Rennen wird über 20 Runden gestartet.

Pokalvergabe je Rennen bis zum 5. Platz.

Für die Punktevergabe werden alle Ergebnisse der Rennen pro Veranstaltung zusammen gezogen und es zählt die Gesamtzeit und die gefahrenen Runden.

Z. B.:

Fahrer A belegt im 1. Rennen den 1. Platz mit 20 runden und einer Gesamtzeit von 10:30,000

Fahrer B belegt im 1. Rennen den 2. Platz mit 20 Runden und einer Gesamtzeit von 10:31,000

Fahrer C belegt im 2. Rennen den 1. Platz mit 20 Runden und einer Gesamtzeit von 10:20,000

Fahrer D belegt im 2. Rennen den 2. Platz mit 20 Runden und einer Gesamtzeit von 10:30,500

Gesamtergebnis:

  1. Platz Fahrer C, erhält 15 Punkte
  2. Platz Fahrer A, erhält 12 Punkte
  3. Platz Fahrer D, erhält 10 Punkte
  4. Platz Fahrer B, erhält 8 Punkte

Hier geht es zur Anmeldung: >>Zur Anmeldung<<

Facebook

Partner/ Sponsoren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwenden darf.